Das Max-Planck-Institut für Neurobiologie des Verhaltens – caesar (MPINB) in Bonn betreibt Grundlagenforschung im Bereich der Neuroethologie. Das internationale Forscherteam untersucht, wie durch die kollektive Aktivität vielzähliger Nervenzellen tierisches Verhalten in seiner ganzen Bandbreite entsteht. Die interdisziplinäre Forschung reicht von der Darstellung neuronaler Schaltkreise auf Nano-Ebene bis zur Analyse neuronaler Aktivität bei einem sich frei bewegenden und sich natürlich verhaltenden Tier. Das MPINB arbeitet eng mit der Universität Bonn und anderen Forschungsinstituten der Region zusammen und bildet die nächste Forschergeneration aus, unter anderem in einer gemeinsamen Graduiertenschule.

Wir suchen zum 01.07.2022 eine/n

Tierpfleger/in (m/w/div)
Fachrichtung Forschung und Klinik
(in Vollzeit bei 39 Stunden/Woche)

Ihre Aufgaben

Sie sind für die routinemäßige Versorgung (Pflegen, Halten und Versorgen) aller Versuchstiere (Fische, Frösche, Mäuse, Ratten, Graumulle, inkl. gentechnisch veränderter Tiere) in unserer Tierhaltung verantwortlich. Weiterhin sorgen Sie für eine artgerechte Handhabung, Training und Pflege der Versuchstiere sowie für die Überwachung und Dokumentation des Zustands und Verhaltens der Tiere. Sie unterstützen bei der Zucht, gesundheitlichen Überwachung und Behandlung der Versuchstiere, sowie bei experimentellen Vorhaben am Tier. Außerdem sind Sie für die Wartung und Reinigung der Käfige/Aquarien und Tierräume zuständig, sowie für die Dokumentation Ihrer Tätigkeiten.

Ihr Profil

Sie haben erfolgreich eine Ausbildung als Tierpfleger*in in Forschung und Klinik abgeschlossen oder vergleichbare Qualifikationen und bringen mindestens grundlegende versuchstierpflegerische Erfahrung, bevorzugt mit mehreren Spezies (z.B. Fische, Frösche, Nager) mit. Erste Erfahrung mit und Interesse an aquatischen Tierhaltungen wird sehr willkommen. Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, sowie grundlegende Englischkenntnisse und haben bereits Erfahrung im Umgang mit MS-Office-Programmen. Idealerweise haben Sie auch schon mit spezif. Koloniemanagement-Software, z.B. “Mausoleum” oder “PyRAT”, gearbeitet. Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Wochenend- und Feiertagsdiensten wird von uns erwartet. Außerdem arbeiten Sie teamorientiert, sind zuverlässig bei der täglichen Arbeit und haben Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Ihnen anvertrauten Tieren. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie privat keine Nagetiere, Fische oder Frösche halten dürfen.

Unser Angebot

Wir bieten eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarif des öffentlichen Dienstes, vorbildliche Sozialleistungen, eine familienfreundliche Institutskultur, flexible Arbeitszeiten und eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Die Mitarbeit in einem engagierten Team in einem spannenden Wissenschaftsumfeld und einer vielseitigen Tierhaltung mit verschiedenen Spezies, halten wir für einen attraktiven Arbeitsplatz, der Ihnen auch die Möglichkeit zur Weiterbildung bietet.

Das MPINB hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Außerdem strebt das MPINB nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen jeden Hintergrunds und unterstützen aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung