Banner

Akademische*r Mitarbeiter*in für das Verbundprojekt WiNoDa (w/m/d)

bis 14.11.2026

Vertragslaufzeit

20 Stunden/Woche

Umfang

bis EG 13 TV-L

Vergütung

Ab sofort

Start

Am Fachbereich Informationswissenschaften werden aktuelle Informationstechnologien und -methoden ebenso wie umfangreiche fachspezifische Kenntnisse vermittelt. Das Studienkonzept der teilintegrativen Ausbildung von Archivar*innen, Bibliothekar*innen und Informationsmanager*innen ist deutschlandweit bekannt als „Potsdamer Modell“. Es verbindet fachübergreifende Kompetenzen mit konkreten, berufspraktischen Fragestellungen.

Die Stelle bearbeitet im Verbundprojekt: Wissenslabor für Naturwissenschaftliche Sammlungen und objektzentrierte Daten – WiNoDa mit den Konsortialpartnern und insbesondere dem Museum für Naturkunde Berlin - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung sowie mit der an der Fachhochschule Potsdam angesiedelten Vernetzungs- und Kompetenzstelle Open Access Brandenburg ein Arbeitspaket zur Vermittlung von Open-Science-Kompetenzen.

Ihre Aufgaben

  • Projektmanagement und -reporting, Abstimmung mit den Konsortialpartnern, inhaltliche Abstimmung mit der Berlin School of Public Engagement and Open Science
  • Entwicklung von Kursmodulen, in denen grundlegendes Wissen sowie Kompetenzen zu (a) rechtlichen, (b) technischen und (c) wissenschaftskommunikativen Anforderungen an offene Datenpublikationen vermittelt werden
  • Entwicklung und Durchführung von Kursen / Trainings zu den Grundlagen von Open Science mit den Zielgruppen (a) WiNoDa-Verbundpartner, (b) Forschende
  • Entwicklung und Durchführung von Kursen / Trainings Open Science für die objektdatenbezogene Forschung mit Zielgruppen (a) WiNoDa-Verbundpartner, (b) Forschende
  • Aufbereitung und Nachnutzbarmachung der Kursmaterialien als OER

Ihre Qualifikationen

  • abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor, Master oder vergleichbar) im Bereich Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder in einer anderen Disziplin bei nachgewiesener inhaltlicher Qualifikation im Bereich Open Access, Open Science und Forschungsdatenmanagement, wünschenswert auch im Bereich OER
  • überdurchschnittliche Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Zudem wünschen wir uns, dass Sie

  • umfassende Erfahrungen im Projektmanagement und Reporting mitbringen
  • didaktische Grundkenntnisse sowie Erfahrungen im Bereich der Hochschullehre und/oder Gestaltung und Durchführung von Workshops vorweisen können

Unser Angebot

  • die Benefits des öffentlichen Dienstes: tarifliche Vergütung, VBL-Altersvorsorge und umfassende tarifliche Leistungen
  • Flexibilität bei Arbeitszeit und Arbeitsort
    • bei geeigneten Arbeitsaufgaben ist mobiles Arbeiten bis zu 50 % möglich
    • gleitende Arbeitszeiten ohne Kernzeiten
  • umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten – wir unterstützen und fördern Ihre Entwicklung
  • Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Beratungsangebote, bedarfsgerechte Kinderbetreuung inkl. Kitaplätze
  • kurze Wege und persönliche Atmosphäre
  • moderne und ergonomische Arbeitsplätze
  • Hochschulsport und aktives Gesundheitsmanagement
  • ein lebendiger Campus mit Mensa - Schöne Lage in Innenstadtnähe
  • gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und kostenfreie Parkmöglichkeiten
  • Zuschuss zum VBB-Ticket oder Deutschlandticket

Chancengerechtigkeit an der FH Potsdam

Die FH Potsdam setzt sich für Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein und strebt in allen Bereichen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Deshalb fordern wir qualifizierte Bewerberinnen auf, sich zu bewerben und werden Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigen. Wir laden ausdrücklich Personen mit Migrationsgeschichte zur Bewerbung ein. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Beeinträchtigung bereits bei Ihrer Bewerbung hin.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte bis zum 18.06.2024 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal einreichen.

Bereich

Sozial- und Bildungswissenschaften

STADT | BAU| KULTUR

Bauingenieurwesen

Design

Informationswissenschaften

Servicebereiche



Fachhochschule Potsdam

Innovativ, zukunftsorientiert und praxisnah: Die Welt von morgen mitzugestalten, daran arbeiten wir in Lehre, Praxis und Forschung.

In den fünf Fachbereichen Sozial- und Bildungswissenschaften, STADT | BAU |
KULTUR, Bauingenieurwesen, Design und Informationswissenschaften lernen und forschen mehr als 3.600 Studierende.

In unseren drei strategischen Profillinien werden fachbereichsübergreifend die gesellschaftlichen Herausforderungen adressiert und Fragen an die Zukunft gestellt. Gemeinsam mit unseren Partner*innen in der Wissenschaftsregion Berlin-Brandenburg sowie dem In- und Ausland entwickeln wir dafür Ideen und innovative Lösungen.

Wir wünschen uns, dass unsere Hochschule die Vielfalt der Gesellschaft widerspiegelt und setzen uns für Chancengleichheit und die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben ein.

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen zur Verfügung:
Ben Kaden
0331 580 4543
ben.kaden@fh-potsdam.de

Kennziffer: 37/2024
Bewerbungsschluss: 18.06.2024
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung