Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd ist der Wissenschaftsstandort für Bildung, Gesundheit und Interkulturalität im Osten der Metropolregion Stuttgart. Mit ihrem besonderen Studien- und Fächerspektrum stellt sie sich den gesellschaftlichen Herausforderungen der Bildungsgerechtigkeit, Diversität, Nachhaltigkeit und digitalen Zukunft. Als bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang fördert sie vielfältige Karrierewege in Forschung und Lehre, im Wissenschaftsmanagement und in den wissenschaftsunterstützenden Bereichen.

Bei uns finden Sie ein attraktives Arbeitsumfeld und ein vielseitiges, gleichstellungs- und vereinbarkeitsorientiertes Karriereentwicklungsangebot für alle Beschäftigtengruppen.

An der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, am Institut für Mathematik und Informatik, ist die nachfolgende Stelle zu besetzen:

W 3-Professur für Mathematik und ihre Didaktik

(Kennziffer 2020/08)

Für die Professur ist eine Finanzierung durch das Professorinnenprogramm III vorgesehen. Ziel des Professorinnenprogramms III ist es, die Gleichstellung von Frauen und Männern in Hochschulen zu unterstützen, die Repräsentanz von Frauen auf allen Qualifikationsstufen im Wissenschaftssystem nachhaltig zu verbessern und die Anzahl der Wissenschaftlerinnen in den Spitzenfunktionen im Wissenschaftsbereich zu steigern. Daher sind nur Erstberufungen von Wissenschaftlerinnen förderfähig. Die Stelle soll als Vorgriffsprofessur und vorbehaltlich der Finanzierung aus dem Professorinnenprogramm zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Vertretung des Faches in Forschung und Lehre
  • Wissenschaftliche Ausbildung von Studierenden, vor allem für das Lehramt Primarstufe einschließlich ihrer Betreuung im Rahmen der Schulpraktika
  • Mathematikdidaktische und fachmathematische Lehre im Umfang von 9 SWS
  • Beteiligung an weiteren Bachelor- und Masterstudiengängen
  • Mitwirkung an interdisziplinären Studien und an hochschulübergreifenden Kooperationen
  • Forschungs- und Antragsaktivitäten zur Drittmitteleinwerbung
  • Mitwirkung in Selbstverwaltungsgremien und wissenschaftlichen Einrichtungen der Hochschule
  • Ausbringung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache

Ihr Proil:

  • Exzellente, national und international sichtbare Forschungstätigkeit in der mathematikdidaktischen Lehr- und Lernforschung
  • Erfahrung mit digitalen Medien in der Lehre und Forschung
  • Promotion und Habilitation bzw. habilitationsadäquate Leistungen in Mathematik und/oder Mathematikdidaktik
  • Erfahrungen in der Hochschullehre
  • Einstellungsvoraussetzungen nach § 47 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg (einschl. Schulpraxis)
  • Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln

Erwünscht sind außerdem internationale Kontakte.

Bei uns finden Sie ein attraktives Arbeitsumfeld und ein vielseitiges, gleichstellungs- und vereinbarkeitsorientiertes Karriereentwicklungsangebot für alle Beschäftigtengruppen, bspw. eine lebensphasenorientierte Professurausgestaltung. Wir fordern Wissenschaftlerinnen in der Postdoc-Phase auf, sich von unseren Angeboten zu überzeugen und zu bewerben.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis, Liste der Lehrveranstaltungen, Darstellung der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeit und des eigenen Forschungs- und Lehrkonzepts) unter Angabe der Kennziffer bis zum 06.03.2020 in Papierform und als PDF-Dokument an den Dekan der Fakultät II der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, Oberbettringer Str. 200, 73525 Schwäbisch Gmünd, zu richten (per E-Mail bitte an: fak2@ph-gmuend.de).

 

 

Zurück zur Übersicht